Die Wasserwacht-Jugend Bergen veranstaltete am Wochenende vom 04.08. bis 05.08.2018 erfolgreich ihr Junior-Wasserretter Camp für angehende Rettungsschwimmer und Wasserretter im Wasserrettungsdienst. Diese Wochenendveranstaltung wurde ins Leben gerufen, damit die Kinder und Jugendlichen der Ortsgruppe Bergen gemeinsam Ihre Ausbildung gezielt durchlaufen können, denn von den ersten Schwimmbewegungen bis zum Rettungsschwimmer, Bootsführer oder Rettungstaucher ist es ein weiter Weg. Den jungen Wasserwachtlern zwischen 8 und 14 Jahren wurden Themen rund um die Wasserrettung sowie Erste-Hilfe in Theorie und Praxis vermittelt, um sie auf eine mögliche spätere Tätigkeit im Wasserrettungsdienst vorzubereiten. Am Samstagfrüh, vor Beginn der Stationsausbildung, wurden die 20 Teilnehmer auf die jeweilige Altersgruppe bzw. Junior-Wasserretter Stufe aufgeteilt, um sie in den Themen alters- und zielgruppengerecht Schulen zu können. So kann bereits ein junger Wasserwachtler über einen beachtlichen Wissensschatz verfügen. Am ersten Tag wurden die Knoten gelernt und praktisch geübt, die sowohl für den Bootsdienst, Fließ-Wasserretter als auch für Taucher wichtig sind.

Auch der richtige Umgang mit den Rettungsgeräten wie z.B. dem Rettungsball, Rettungsgurt oder Rettungsboje wurden den jungen Lebensrettern beigebracht, damit sie die Gerätschaften im Einsatz verwenden und einer erschöpften Person damit helfen können. Bei einer weiteren Station wurde das richtige Verhalten in dienstlichen Situationen sowie in der Öffentlichkeit vorgenommen. Als Höhepunkt wurde am Abend das Motorboot der eigenen mobilen Schnelleinsatzgruppe (SEG) begutachtet und ausprobiert. Am Sonntag ging es dann gleich mit den Grundlagen des Rettungsschwimmens wie z.B. der richtigen Technik der Abschlepp- und Transportgriffe weiter. Dass die jungen bergener Wasserwachtler auch in der Ersten-Hilfe fit sind, mussten sie in verschiedenen Fallbeispielen beweisen. Hier wurden die Situationen von Mimen vorgespielt, sodass die geschminkten Wunden realitätsnah versorgt werden konnten. Den Teilnehmern wurde somit ein erster umfassender Einblick in einen Teil der Fachbereiche der Wasserwacht und über das Element des Rettungsschwimmens ermöglicht.

Selbstverständlich darf bei einer Jugend-Veranstaltung der Spaß nicht vergessen werden. Der gemeinsame Aufbau der Zelte, Gruppenspiele, Schwimmübungen, Grillabend und das gemeinsame Film-Schauen auf der Terrasse der Wachstation im Freien rundeten die zwei Tage ab.

Durch die umfassende Junior-Wasserretter-Ausbildung, die sich in drei Altersstufen auf immer weitere Inhalte ausdehnt, werden die Grundlagen geschaffen, dass aktive Jugendliche schließlich als qualifizierte und fachkundige Einsatzkräfte tätig sein können.

Die Jugendleitung der Wasserwacht Bergen möchte sich hiermit bei der Gemeinde Bergen sowie dem Schwimmbad-Personals recht herzlich für die Unterstützung und zur Verfügung Stellung des Geländes bedanken und freut sich schon auf die nächste Wochenendfreizeit!!!